Junge am Schaukasten

Das Schulzentrum Finnentrop bekommt einen Bienenschaukasten. Dieser soll im Frühjahr diesen Jahres im Bereich des entstehenden Schulgartens installiert werden und so den Grundschulkindern und den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule als Anschauungsobjekt zur Verfügung stehen. Die Kinder und Jugendlichen sollen so die Möglichkeit bekommen, sowohl im Unterricht, als auch im Ganztagsbereich die Schaubeute in Begleitung von Lehrerinnen und Lehrern oder Ganztagsmitarbeiterinnen zu besuchen.

Der Schaukasten wird in der Zeit von Mai bis zur Mitte der jeweiligen Sommerferien jährlich mit lebenden Bienen, sogenannten Ablegern, bestückt werden. Durch zwei Flügeltüren ist es dann möglich, das Leben in der Schaubeute durch Plexiglaswände zu beobachten. Neben den drei unterschiedlichen Bienenwesen (Biene, Drohne, Königin) und den Entwicklungsstadien der Brut gibt es für den Betrachter auch den Stockaufbau (Futter-, Pollen- und Brutwaben) und viele soziale Aspekte (Hofstaat, Brutpflege, Schwänzeltanz, u.v.m.) zu beobachten.

Die Kinder können sich den Bienen so nähern, wie es sich für sie gut anfühlt. Die Plexiglasscheibe schützt Betrachter und Tier.

Bienen sind friedlich und stechen nur in absoluten Notlagen, da sie nach dem Stich sterben. Ein paar wenige Regeln helfen beim friedlichen Nebeneinander:

1)      Die Türen langsam öffnen und schließen!

2)      Nicht an die Scheibe des Kastens klopfen und nicht am Kasten rütteln.

3)      Nicht nach Bienen schlagen, sie wegwischen oder anpusten!

4)      Nicht vor das Flugloch laufen oder dort stehen bleiben!

Wenn man diese Hinweise beachtet, kann man sich ruhig den Bienen nähern, jeder so nah, wie er oder sie möchte.

Diese Projekt  ist durch die Mithilfe des Imkervereins Heggen möglich, deren Imker uns die jährlichen Ableger zur Verfügung stellen und nach den Sommerferien wieder in Obhut nehmen.

Für Fragen und Hinweise stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns über das Sekretariat der Schule oder unter bienen@gsv-lennetal.de.